Festivals 2019

Nun beginnt die Zeit, in der wir uns auf die Open Air Festivals freuen. Dabei möchten wir drei wunderbare, aber völlig unterschiedliche Festivals herausheben. Das Deichbrand-Festival direkt vor unserer Haustüre mit einem atemberaubend politisch engagierten, jugendlichem Publikum; das Herzberg-Festival, dem wir uns seit mittlerweile 20 Jahren eng verbunden fühlen, was nicht nur die Musikauswahl sondern auch die Art und Weise, wie man Festivals organisiert und wie man diese Welt gestalten kann, betrifft; sowie das Folkfest Rudolstadt, das wir ebenfalls seit 20 Jahren mit Berichterstattung begleiten und welches jedes Jahr zuverlässig die spannendsten musikalischen Entdeckungen bereithält. Wir berichten über diese Festivals in Schwerpunktthemen, aber natürlich kommen auch die Freunde von Wacken oder Pinkpop und von den vielen kleinen Festivals nicht zu kurz

Laurie Anderson Elphi Hamburg

Vier Tage war die grossartige Künstlerin aus New York zu Gast in Hamburg. Von den unglaublich lauten, intensiven Drones bis zur filigranen Konzertatmosphäre mit Streichquartett, vom emotionalen „Heart of the Dog“ Film bis zur Aufforderung ans Publikum, die Wut über den Zustand dieser Welt herauszuschreien, Laurie Anderson berührt wie kaum eine andere Künstlerin in dieser Zeit

Albert Lee Kulturtransport Frelsdorf 22.3.2019

Albert Lee ist einer der besten Gitarristen dieser Welt und immer noch ein Geheimtipp.
Der Kulturtransport in Frelsdort ist eine der besten Veranstaltungsräume dieser Welt und immer noch ein Geheimtipp.
Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.

Carl Palmer im Bremer Meisenfrei

Am 18.2. war Carl Palmer mit seinen zwei Mitmusikern im Bremer Meisenfrei. Der Schlagzeuger von Emerson, Lake and Palmer, Atomic Roosters und Asia ruhte sich nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern spielte einen bunten Strauß von Klassikern auch jenseits von ELP. So gab es neben Carmina Burana auch Toccata in der Version von Sky oder Ausflüge zu King Crimson. Mit genau 90 Minuten Spielzeit war es nicht das längste Konzert der Geschichte, aber jede Minute hat Spaß gemacht.

Art Brut: Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out!

Nach lächerlichen sieben Jahren ein neues Album der Combo um Eddie Argos, ein Album mit hohem Tempo, wundervollen Texten und einer Hitmelodie nach der anderen. Das Album klingt wie aus einem Guss, kein schwacher Track hat es auf den Silberling geschafft. Das sorgt für durchgängige Tanzbarkeit und einem Spassfaktor, der mit den besten Tracks von Kraftclub konkurrieren kann. Die Band klingt immer noch wunderbar britisch, in 2019 gibt es auch eine Headliner Tour in GB.

Musiker „T“ auf Tour

„T“, mit bürgerlichen Namen „Thomas Thielen“ ist ein Musiker, den wir seit vielen Jahren bewundern. Seine Progrock-Kompositionen können leicht mit Marillion und Pink Floyd mithalten und haben durchweg internationales Format. „T“ macht alles selbst, von der Musik bis zum Vertrieb, dementsprechend ist das Budget für Marketing entsprechend gering. Nun geht „T“ erstmals auf Tour, zusammen mit der ebenfalls empfehlenswerten Band „Crystal Palace“. Zwei Termine gibt es, einmal Oberhausen, einmal Rüsselsheim. Jedem, der das Genre Progressiv Rock auf seiner Playlist hat, können wir den Konzertbesuch nur dringend empfehlen. Ihr unterstützt einen grossartigen Künstler und werdet sicherlich an diesem Abend reich belohnt.

Interessantes aus der (Musik-) Welt

Hier findet ihr Infos über alles, was unsere Redaktion so begeistert. Das ist in allererster Linie Musik, es kann aber gern auch mal ein Film, ein politisches Event oder etwas anderes Grossartiges sein.